Reiseberichte Asien

Reiseberichte USA

Reiseberichte Südamerika/Mittelamerika

Reiseberichte Europa

Reiseberichte Europa Städte

Reiseberichte Afrika / Indischer Ozean

Reiseberichte Ozeanien/Südpazifik

Reisebericht China

Letztes Update: 11.2017

Allgemeine Infos

China gehört zu den grössten und bevölkerungsreichsten Ländern der Erde. Dazu kommt, dass Kultur und Lebensart der Chinesen sich im Allgemeinen doch deutlich von der "Westlichen Welt" unterscheidet, umso interessanter ist China für aufgeschlossene und abenteuerlustige Reisende.

Tipps für China:

Reiseroute-Vorschlag für eine sehr schöne und abwechslungsreiche Reise nach Ost-China (Dauer 3 Wochen):

Shagnhai

Die ostchinesische Grossstadt zählt zu den grössten Städten der Welt, alleine die Innenstadt wird von über 15 Mio. Menschen bewohnt. Touristisch gesehen hat Shanghai durchaus ein paar spannende Sehenswürdigkeiten, die ideale Aufenthaltsdauer liegt m.E. bei 1 bis 2 Tagen.

The Bund
Als Bund wird die Uferpromenade im Huangpu Quartier bezeichnet. Die Aussicht auf die gegenüberliegende Flussseite ist besonders am Abend der absolute Hingucker.

Old town
Rund um den Yu Garden befindet sich der schmucke Altstadtteil von Shanghai. Das Quartier wird täglich von Menschenmassen besucht und ist voll und ganz auf den Tourismus ausgerichtet, dennoch fand ich die Umgebung und insbesondere auch die Yu Garden Anlage sehr sehenswert.

Nanjing Road
Die Nanjing Road ist die bekannteste Einkaufsstrasse in Shanghai mit einer Vielzahl an Shops und Restaurants. Über die Nanjing East Road gelangt man bis zum Bund.

French Confession Hippes Quartier im europäischen Stil. Viele kleine Boutiquen und Restaurants sind hier zu finden, insbesondere abends ist recht viel los. Ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch das Quartier ist das Cathay Theatre an der HuaiHuai Middle Road. Danach läuft man die Maoming South Road hoch. Die vielen Seitenstrassen (z.B. Jinxian Road) nicht verpassen.

Die Region um Shanghai ist für die vielen sogenannten «water towns» bekannt. Dies sind kleine Dörfer mit Kanälen und Brücken, also eine Art Klein-Venedig. Eine sehr gute Übersicht und Beschreibung dieser water towns findet man auf dieser Webseite: https://www.chinahighlights.com/shanghai/nearby-ancient-town.htm Ich hatte Zhujiajiao besucht und fand es ein sehr lohnenswerter Ausflug ab Shanghai. Die Altstadt ist gross aber auch touristisch sehr stark frequentiert.

Huang Shan (Yellow Mountain)

Der Huang Shan Nationalpark ist ein echtes Highlight jeder Chinareise, seine Felsformationen und Pinienlandschaft sollen gar als Inspiration für den Hollywoodstreifen Avatar gegolten haben. Da im Haung Shan Gebirge recht häufig dichter Nebel herrscht, ist eine gute Sicht leider auch Glücksacke. Man muss sich bewusst sein, dass Huang Shan insb. von chinesischen Touristen sehr stark frequentiert wird. Daher sollten Reisende wenn mögliche Feiertage oder Wochenenden meiden um sich nicht Schulter an Schulter die Wanderwege entlang bewegen zu müssen.

Anreise
Die Region verfügt über einen Flughafen (TXN) sowie einen Anschluss an den Hochgeschwindigkeitszug, mit Letzterem sind es nur 4.5 Stunden bis nach Shanghai.

Unterkünfte
Oben auf dem Berg gibt es wenige Hotels, welche dementsprechend teuer sind (rund 150$ die Nacht). Wenn man wie ich 2 Tage den Nationalpark besuchen möchte, empfehle ich eine Unterkunft am Fuss des Gebirges beziehungsweise in dessen näheren Umgebung. Wie zum Beispiel im Dorf Tan Kou Town.

Anreise auf den Berg
Der Nationalpark verfügt über mehrere "Gates" also Eingänge. Von dort aus fahren Seilbahnen hoch in das Gebirge. Man kann auch auf die höhere Ebene hochlaufen aber ich empfehle die Seilbahn, denn die Wanderwege oben im Gebirge sind z.T. schon sehr steil.

Wandern in Huang Shan
Die Hauptaktivität ist Wandern. Die Infrastruktur ist sehr gut, ebenso die Beschilderung der Wege (auch English). Im Weiteren gibt es regelmässig kleine Shops die Essen und Getränke verkaufen.

Kosten
2017 kostet der Eintritt in den Nationalpark kostete 230 Yen. Die Seilbahn pro Weg 80 Yen. Die Busspreise variieren je nach Abfahrtsort (Tan Kou Town bis South Gate kostet 20 Yen pro Weg).

Tunxi

Der Flughafen sowie Bahnhof nahe Huang Shan gehören eigentlich zur Stadt Tunxi, welche für mich persönlich ein echtes Highlight war. Die Innenstadt ist sehr aufgeräumt und einladend. Besonders sehenswert sind die Fussgängerzonen rund um das Quartier Lixincun sowie das «old town» etwas weiter weg.

Hongcun und Xidi

Die beiden traditionellen, chinesischen Dörfer sind echte Hingucker und wurden bereits als Kulisse für den Einen oder Anderen Film verwenden. Inzwischen besuchen viele Touristen die beiden Dörfer, daher muss der Besucher heutzutage sogar einen «Eintrittspreis» bezahlen, dieser beträgt stolze 100 Yuan je Dorf. Ich besuchte Hongcun welches mir sehr gut gefallen hat. Das Dorf ist recht gross, so dass man einige Stunden darin verweilen kann. Beide Dörfer sind mit dem Bus ab Tunxi zu erreichen, die Fahrt dauert aber ein ganzes Stück (rund 1 bis 2 Stunden).

Xi'An

Die ehemalige Kaiserstadt beheimatet die am meisten besuchte touristische Attraktion Chinas: das Mausoleum of the First Qin Emperor (Qin Shi Huang) und die Terra Cotta Krieger. Davon abgesehen verfügt Xi'An über eine hübsche Altstadt sowie eine intakte alte Stadtmauer

Anreise Xi'An: ein Flughafen sowie ein Bahnhof für Hochgeschwindigkeitszüge stehen zur Verfügung.

Die Terra Cotta Krieger sind ein historisches und kulturelles Highlight. Im Wesentliches befinden sich auf dem Areal 3 Lagerhallen, davon sind in 2 Hallen restaurierte Krieger zu sehen. Die Halle 1 ist mit Abstand die grösste und interessanteste. Neben den 3 Hallen befinden sich auf dem Areal noch 1,2 Museen sowie Restaurants und Souvenirläden. Bei einer mittleren Besucheranzahl würde ich für den Besuch alles in allem 2 bis 3 Stunden einplanen.

Anreise: mit dem Bus ist die Anreise leider etwas umständlich und zeitintensiv. Ein Taxi ist hier die bequemere Variante, mit etwas Verhandlungsgeschick kann z.B. folgender Deal mit einem Taxifahrer in der Innenstadt ausgehandelt werden: Hinfahrt plus Wartezeit (z.B. 3 Stunden) plus Rückfahrt für 350 Yen.

Pingyao

Die grosse Altstadt von Pingyao besteht zwar zum Grossteil aus Souvenirläden und Gastronomie, gefällt mir persönlich aber dennoch sehr gut. Als Zwischenstopp mit einer Übernachtung sehr empfehlenswert.

Peking

Chinas Hauptstadt Peking (Beijing) beherbergt einige sehr schöne Sehenswürdigkeiten, allen voran die gigantische "verbotene Stadt". Ich empfehle eine Unterkunft zu buchen, welche sich ebenfalls in dieser Gegend befindet.

Verbotene Stadt
Die Verbotene Stadt ist ein historisches und architektonisches Highlight und darf auf keiner China Reise fehlen. Für den Besuch der Verbotenen Stadt empfehle ich 2.5 bis 3 Stunden alles in allem.

Weitere Highlights in Peking:

Die grosse Mauer

Keine Nord-Ost-China-Reise wäre komplett ohne ein Besuch der grossen Mauer. Sie ist ein Bauwerk der Superlative und hat mich schwer beeindruckt.

Allgemeine Infos zur grossen Mauer von China:

Die schönsten Abschnitte der Mauer:

Mein Tipp: Spektakuläre und abenteuerliche Tageswanderung von Jiankou nach Mutianyu:

Reisebericht Taiwan

Allgemeines
Taiwan ist eine sehr schöne, tropische Insel im Ostchinesischen Meer. Auf ihr Leben über 20 Mio. Menschen, viele davon in Taipeh (der Hauptstadt der Republik).

Wichtige Infos für Reisende

Taipeh
Die grösste Stadt in Taiwan ist gleichzeitig auch das Eingangstor für die allermeisten Reisenden. Anreise ab Flughafen: mit der MRT Airport Bahn gelangt man schnell und günstig ins Stadtzentrum.

Sehenswürdigkeiten: In Sachen Sightseeing kann Taipeh nicht mit Peking oder Shanghai mithalten, dennoch gibt es ein paar schöne Orte zu entdecken:

Taichung
Die geschäftige Stadt im Westen Taiwans wirkt ganz ordentlich und eignet sich gut als kurzer Zwischenstopp oder over night stay. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten lauten:

Sun Moon Lake
Der Sonne-Mond-See im Herzen Taiwans ist ein Highlight. Rund um den See gibt es diverse kleinere und grössere Attraktionen sowie diverse Unterkünfte. Keinesfalls verpassen sollte man die Ci'en Pagoda, denn die dort gebotene 360 Aussicht ist wunderschön (Öffnungszeiten beachten). Zusätzlich bieten sich eine Bootsfahrt auf dem See an, Tickets dazu kann man an jeder Ecke kaufen. Für den Besuch des Sees empfehle ich einen ganzen Tag.

China China China China

Schau dir auch die anderen spannenden Reiseberichte mit Fotos an.

Hinweis zu den Reiseberichten

Die auf reiseweise.ch veröffentlichten Reiseberichte beruhen auf persönlichen Erfahrungen und wurden mit grosser Sorgfalt geschrieben und überprüft. Dennoch kann ich keine Garantie für die Richtigkeit der Texte geben und lehne jede Haftung ab. Besonders beim Reisen in Länder ausserhalb Europa sollte man sich immer über die aktuelle Situation informieren. Ich wünsche gute Reise!