Reiseberichte Asien

Reiseberichte USA

Reiseberichte Südamerika/Mittelamerika

Reiseberichte Europa

Reiseberichte Europa Städte

Reiseberichte Afrika / Indischer Ozean

Reiseberichte Südpazifik

Reisebericht El Salvador

Letztes Update: 07.2009


El Salvador

Im Gegensatz zu den Nachbarländern Guatemala und Honduras, hatte ich den Eindruck in El Salvador eine eher trockene Landschaft vorzufinden. Da ich nur ein paar Tage in El Salvador war, bezieht sich dieser Reisebericht nur auf die Ruta de Flores, Santa Anna und Tacuba (Parco National El Impossible).

Ruta de Flores

Die Ruta de Flores ist ein Highlight und bei den Einheimischen eine beliebte Ataco, Ruta de FloresWochenend-Destination. Der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen. In Atao konnte ich beispielsweise nicht einmal eine Unterkunft finden welche unter der Woche offen ist. In Juayua gibt es hingegen ein bekanntes und sehr angenehmes Hostel. Die beiden Dörfer Ataco und Apaneca besucht man am besten als Tagesausflug, beispielsweise von Juayua aus. In Juayua gibt es einen schönen Wasserfall in welchem man baden kann. Alle drei Dörfer sind perfekt um sich ein paar Tage auszuruhen und das einheimische Dorfleben zu beobachten.

Tacuba und der Nationalpark El Impossible

Tacuba ist ein kleines, gemütliches Dorf in einer sehr armen Region von El Salvador. Hier gibt es nur eine Unterkunft für Reisende, das "Papa und Mamas Hostel". Diese Unterkunft kann ich sehr empfehlen, das Essen ist gut und die Tours empfehlenswert - auch wenn relativ teuer mit $25 pro Tagesausflug. Der Tourguide ist unterhaltsam wenn auch etwas durchgeknallt. Die Tours im Nationalpark El Impossible sind abenteuerlich, aber der Guide bemüht sich stets um die Sicherheit der Teilnehmer.

Santa Anna

Santa Anna ist die zweitgrösste Stadt El Salvadors. Individualreisende benutzen Santa Anna als Ausgangspunkt für Besichtigungen der Region. Lohnende Sehenswürdigkeiten gibt es in Santa Anna nicht. Ich persönlich fand die Stadt recht uninteressant und nicht besonders schön.

Fazit: El Salvador ist ein sehr kleines und schönes Land. Der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen. Die lange Küste lässt Surferträume wahr werden und Naturfreunde finden in den Nationalparks oder der Ruta de Flores Höhepunkte einer Zentralamerikareise.

Ataco, Ruta de Flores Ataco, Ruta de Flores Juayua , Ruta de Flores Tacuba, El Salvador

Schau dir auch die anderen spannenden Reiseberichte mit Fotos an.

Hinweis zu den Reiseberichten

Die auf reiseweise.ch veröffentlichten Reiseberichte beruhen auf persönlichen Erfahrungen und wurden mit grosser Sorgfalt geschrieben und überprüft. Dennoch kann ich keine Garantie für die Richtigkeit der Texte geben und lehne jede Haftung ab. Besonders beim Reisen in Länder ausserhalb Europa sollte man sich immer über die aktuelle Situation informieren. Ich wünsche gute Reise!