Reiseberichte Asien

Reiseberichte USA

Reiseberichte Südamerika/Mittelamerika

Reiseberichte Europa

Reiseberichte Europa Städte

Reiseberichte Afrika / Indischer Ozean

Reiseberichte Ozeanien/Südpazifik

Reisebericht Finnland

Letztes Update: 9.2017

Allgemeine Infos

Campen in Finnland

Für Campingferien ist Finnland (von Juni bis August) sehr gut geeignet. Nebst den üblichen Campingplätzen gibt es in allen Nationalparks sehr schöne Stellen für Zelte, einige von ihnen auch mit Infrastruktur (Toilette, Feuerstelle) und das zum Nulltarif. Wer viel in Nationalparks unterwegs ist, sollte unbedingt genügend Trinkwasser und/oder einen Wasserfilter mitbringen. Zu beachten ist zudem, dass es auch im Sommer abends und nachts empfindlich kalt werden kann (insbesondere je weiter nördlich man reist).

Helsinki

Finnlands charmante Hauptstadt kann sich im internationalen Vergleich durchaus sehen lassen. Das Stadtzentrum bzw. die Innenstadt zeigt sich aufgrund seiner Lage auf einer Halbinsel als recht kompakt. Dies macht Helsinki zu einer Stadt, welche sich sehr gut zu Fuss erkunden lässt. Zu den besten Sehenswürdigkeiten zählen meiner Meinung nach:

Porvoo

Der besondere Charme des kleinen Städtchens Porvoo geht von seiner hübschen Altstadt aus. Diese ist zwar von der Grösse her recht überschaubar, bietet aber genügend Stoff um 1,2 Stunden oder gar einen Nachmittag zu verweilen.

Repovesi Nationalpark

Malerischer Nationalpark mit weitreichenden Wanderwegen und guter Infrastruktur. Eine sehr gute Ausgangsbasis dabei ist Lapinsalmi mit seinem grossen Parkplatz. Von hier aus kann man diverse Wanderungen unternehmen. Ein sehr schöner kleiner Campingplatz am See heisst Määkjiä, ihn erreicht man nach einer 30 Minuten Wanderung ab Lapinsalmi. Weitere Infos zum Repovesi Nationalpark sind auf seiner offiziellen Webseite zu finden: LINK

Savonlinna

Die kleine Stadt nahe der russischen Grenze hat aus touristischer Sicht nicht viel spannendes zu bieten, bis auf die hübsche aber kleine Burg Olavinlinna. Es finden stündlich englische Führungen statt, durch sie erhält man Zugang zu Räumlichkeiten welche ansonsten verwehrt bleiben. Der Eintritt kostet 10€ je Person; weitere Infos und Öffnungszeiten: www.olavinlinna.fi

Kolovesi Nationalpark

Kolovesi besteht aus einem grossen See mit mehreren kleinen und grossen Inseln, dadurch ist er für Wanderungen eher ungeeignet. Vielmehr sollte der Nationalpark mit einem Kajak erkundet werden, diese könne vor Ort ausgeliehen werden. Hierfür kann man sich an folgenden Anbieter wenden: http://www.oravivillage.com (Onlinereservierung möglich, Kreditkarte notwendig, Kajaks für 2 Personen vorhanden, Abholung in Kirkkorannantie). Mit viel Glück erspäht man vielleicht sogar eine der seltenen Süsswasser Robben, um sie zu schützen wurde dieser Park gegründet. Ein besonders schöner Campingplatz für Zelte oder Campervans ist Käkövesi. Weitere Infos zum Kolovesi Nationalpark sind auf seiner offiziellen Webseite zu finden: LINK

Tampere

Als Over-Night-Stay und/oder um seine Vorräte aufzufüllen ist Tampere ein willkommener Zwischenhalt. Die Gegend rund um dem Marktplatz (Keskustori) bietet zudem ein breites Angebot an Restaurants und Shops. Abgesehen davon verfügt Tampere meiner Meinung nach kaum über nennenswerte Sehenswürdigkeiten.

Turku

Aus mehreren Gründen lohnt es sich für Reisenden einen Zwischenhalt in Turku einzulegen. Einerseits bietet die Stadt selbst 2,3 interessante Sehenswürdigkeiten wie etwa den Marktplatz, die alte Burg oder die schöne Markthalle (Kauppahalli). Andererseits ist Turku die Ausgangsbasis für einen Besuch des Tukru Archipelagios, eine Rundreise über die Vielfalt der Inseln vor Turku. Die "grosse" Rundreise beträgt rund 200km und sollte gut geplant werden, wenn sie in einem Tag mit dem Fahrzeug abgefahren werden soll. Insb. wegen den Fährenverbindungen, welche z.T. nur in grösseren Abständen verkehren. Der " Turku Archipelagio Trail" lässt sich aber auch verkürzen, mehr Infos dazu gibt’s auf dessen offiziellen Seite: LINK

Nebst der Landschaft ist sicher das kleine Städtchen Naantali bzw. dessen kleine Altstadt ein Highlight. Naantali kann man auch bequem über die Autobahn von Turku aus erreichen.

Finnnland Finnnland Finnnland Finnnland

Schau dir auch die anderen spannenden Reiseberichte mit Fotos an.

Hinweis zu den Reiseberichten

Die auf reiseweise.ch veröffentlichten Reiseberichte beruhen auf persönlichen Erfahrungen und wurden mit grosser Sorgfalt geschrieben und überprüft. Dennoch kann ich keine Garantie für die Richtigkeit der Texte geben und lehne jede Haftung ab. Besonders beim Reisen in Länder ausserhalb Europa sollte man sich immer über die aktuelle Situation informieren. Ich wünsche gute Reise!